5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Ein russisches Visum ist ein Dokument, dass einen ausländischen Staatsangehörigen oder Staatenlosen dazu autorisiert, sich in der Russischen Föderation für einen festgelegten Zeitraum aufzuhalten. Russische Visa werden überall auf der Welt von den Konsulaten der Russischen Föderation ausgestellt. Eine Einladung nach Russland stellt die Basis für die Ausstellung eines Visums dar. Es gibt verschiedene Weisen, diese zu bekommen.

Die Staatsbürger vieler Länder müssen ein Visum besitzen, um nach Russland reisen zu dürfen. Erfahren Sie, wie man ein Visum für Russland erhalten kann. Das Verfahren der Antragstellung beginnt, nachdem ein Antrag auf der russischen Konsulatsstelle eingereicht worden ist. Dafür muss er/sie den komplett ausgefüllten Visumsantrag zusammen mit einer Visumseinladung von der einladenden Seite zur Konsulatsstelle bringen. In einigen Fällen verlangen Angestellte des Konsulats noch andere Dokumente, zum Beispiel einen Krankenversicherungsnachweis, einen Garantieschreiben der einladenden Seite oder Bestätigung einer Hotelbuchung.

Hauptpunkte: 


Wie beantragt man ein russisches Visum?

Eine komplette Liste der Dokumente, die für die Antragstellung eines Visums für Russland vorhanden und vorgelegt werden müssen, finden Sie auf der Internetpräsenz des Konsulats, oder der Stelle. Je nach Konsulat kann diese Liste variieren. Allerdings ist das wichtigste Dokument die Einladung nach Russland, die als Beweis des Zwecks des Aufenthalts und der Verfügbarkeit einer einladenden Person dient. Deswegen muss ein ausländischer Staatsangehöriger vor der Antragstellung eines Visums eine Einladung nach Russland erhalten, in der die Anzahl der erlaubten Einreisen, der Zweck und die Eckdaten der Reise festgelegt sind. Ob ein Visum letztendlich ausgestellt wird, richtet sich nach diesen Daten.

Mehr erfahren: Ein russisches Visum bekommen – in der Praxis

Es gibt mehrere Optionen wie man eine Einladung nach Russland erhalten kann


Touristenvisum-Einladung

Wenn ein ausländischer Staatsangehöriger aus touristischen Zwecken nach Russland reisen möchte, braucht er ein Touristenvisum. Eine Einladung dafür kann innerhalb eines Tages erhalten werden, da sie auf den Briefkopf der Reiseagentur gedruckt wird. Die Firma muss in diesem Fall keinerlei Prüfungen durchführen. Wenn Sie nach Russland reisen möchten, um sich it Freunden zu treffen, empfehlen wir Ihnen ebenfalls sich für ein Touristenvisum zu entscheiden, da Ihnen so unnötige Mühen erspart bleiben!

Mehr erfahren: Russisches Touristenvisum

Wenn vereinfachte Visapolitik für das Heimatland des ausländischen Staatsangehörigen gilt, kann die Einladung auf dem Formular der einladenden Organisation ausgestellt werden (zu diesen Ländern gehören die Vereinigten Staaten und die EU-Länder). Diese Art von Einladung kann innerhalb eines Tages ausgestellt werden.

Unsere Firma ist ein zugelassener Reisebegleiter und dadurch dazu befugt, Einladungen an ausländische Staatsangehörige auszustellen.

Russische Visumseinladung erhalten


Business-Visum-Einladung

Sollte ein ausländischer Staatsangehöriger vorhaben, für kommerzielle Zwecke, wie z.B. Fair Trade, zum Unterschreiben von Verträgen, technische Wartung unter Vertrag mit einer ausländischen Firma usw., nach Russland zu kommen, ist ein Business-Visum notwendig. Um ein Business-Visum beantragen zu können, ist ein Support-Brief notwendig. Normalerweise stellen die Firmen, die sich um die Ausstellung von Touristenvisum-Einladungen befassen, auch Business-Einladungen aus.

Mehr erfahren: Russisches Business-Visum

Genau wie mit dem Touristenvisum, kann auch die Einladung für ein Business-Visum online beantragt werden, sofern vereinfachte Visapolitik gültig ist. Das Verfahren nimmt einen Werktag in Anspruch. Vereinfachte Visapolitik ist verfügbar für Bürger von EU-Ländern, der Vereinigten Staaten, Japans und Chinas.

Russische Visumseinladung erhalten


Privatvisum-Einladung

Die Einladung wird nach Antragstellung der einladenden Seite in Russland ausgestellt. Erwachsene mit russischer Staatsangehörigkeit oder ausländische Staatsangehörige, deren permanenter Wohnsitz in Russland ist, sowie Rechtsträger wie Organisationen an russischen Standorten, die vom Föderalen Migrationsdienst Russlands (FMS) oder dem Russischen Außenministerium zugelassen wurden, dürfen Einladungen ausstellen. Wenn man eine Einladung beantragt, muss die einladende Seite eine Reihe Dokumente auf deren lokale Stelle des FMS einreichen und die staatlichen Abgaben (die Bearbeitungsgebühr) bezahlen.

Falls die einladende Seite eine Einzelperson ist, müssen folgende Dokumente bei der Antragstellung auf der FMS-Stelle vorgelegt werden:

  • Reisepass der einladenden Seite
  • Kopie des Reisepasses des Eingeladenen
  • Das Garantieschreiben, worin die einladende Person erklärt, dass sie die Verantwortung für die Unterbringung und gegebenenfalls medizinische Versorgung des ausländischen Staatsangehörigen übernimmt und, wenn nötig, die Kosten der Abschiebung aus Russland
  • Einkommensnachweis
  • Bestätigung über Zahlung der staatlichen Abgaben

Ein Privatvisum, dass nach diesem Verfahren ausgestellt wird, kann bis zu 90 Tage gültig sein.

Mehr erfahren: Russisches Privatvisum

Bitte beachten! Es wird nicht empfohlen ein Privatvisum zu beantragen!
Warum nicht? Erfahren Sie mehr: Warum wird nicht empfohlen ein Privatvisum zu beantragen?

Falls die einladende Seite Rechtsträger ist, sollte ein Vertreter einen Antrag für ein Visum bei der lokalen FMS-Stelle stellen, zusätzlich eine Kopie des Reisepasses des Eingeladenen und Information über die einladene Firma. Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Eckdaten des Besuchs sowie die Anzahl der gewünschten Einreisen. Es kann ein Visum mit einer Gültigkeit von bis zu einem Jahr ausgestellt werden, wenn die Einladung von einem Rechtsträger ausgestellt wurde.


Was ist der nächste Schritt nach der Ausstellung der Einladung?

Nach der Antragstellung des Visums wird eine Zuverlässigkeitsprüfung durchgeführt, es wird überprüft, ob eventuell Rechtsverletzungen der Russischen Föderation bei früheren Besuchen begangen worden sind. Darauf wird ein Einladungsbrief an die einladende Person oder den Vertreter der einladenden Firma ausgestellt. Der Originalbrief sollte dann an den eingeladenen ausländischen Staatsangehörigen per Mail geschickt werden. Sollte dieser jemals die Rechte der Russischen Föderation verletzt oder nach Ablauf der Gültigkeit des Visums nicht abgereist sein und wurde infolgedessen abgeschoben, wird ihm/ihr das Visum verwehrt.

Mehr erfahren: Ein russisches Visum bekommen – in der Praxis


Unsere Experten werden Ihnen dabei helfen, eine Einladung für ein russisches Visum zu erhalten. Dafür erledigen Sie für uns bitte folgendes:

  • Das Antragsformular ausfüllen;
  • Eine Kopie des Reisepasses des ausländischen Staatsangehörigen bereitstellen
  • Eine Kopie von früheren russischen Visa bereitstellen (falls vorhanden).

Bitte kontaktieren Sie unseren Online-Assistenten, um näheres zur Bearbeitungszeit und den Kosten unseres Service zu erhalten.

Russische Visumseinladung erhalten

Visumseinladung beantragen


Wie erneuert man ein russisches Visum?

Normalerweise ist das Erneuern eines russischen Visums nicht machbar. In einigen Ausnahmefällen ist dies jedoch durchaus möglich. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren