1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Wir betrachten beide Visa-Arten:

  1. Das Businessvisum für die Einreise nach Russland (russisches Businessvisum) wird ausländischen Bürgern ausgestellt, die aus Arbeits-, Lehre- und Forschungsgründen nach Russland reisen, nicht aber eine Erwerbstätigkeit anstreben. Es ist jedoch erlaubt, eine Vertragsarbeit oder einen Auftrag in einem begrenzten Zeitraum auszuführen oder eine einmalige Tätigkeit / Zustellung einer Dienstleistung durchzuführen. Zum Beispiel: Vorträge geben, an Geschäftstreffen teilnehmen, Ausrüstungen anpassen, Wartungsarbeiten durchführen, Beratungsdienste leisten, Ausstellungen organisieren sowie Geschäftskontakte knüpfen, Erfahrungsaustausch und ähnliche Tätigkeiten. Einladungen für ein Businessvisum werden innerhalb von 1 bis 30 Arbeitstagen ausgestellt, während die Bearbeitung des eigentlichen Visums 3 bis 30 Arbeitstage in Anspruch nimmt, je nach Herkunft und Nationalität des Antragstellers.

           Das Businessvisum ist zwischen 1 Monat und 3 Jahre gültig (Mehr Informationen zu Arten von Businessvisa, Kosten und Zeitaufwand finden Sie im Verlauf dieses Beitrags). Jedoch ist die Aufenthaltsdauer in Russland mit einem Businessvisum auf 90 Tage je 180-Tage Zeitraum beschränkt (Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie mit dem Businessvisum im Jahr durchgehend in Russland bleiben) Eine Businessvisa-Einladung kostet ab ungefähr 40 USD.

  1. Russisches Arbeitsvisum Visa dieser Art werden nur ausländischen Personen ausgestellt, welche vorhaben, in Russland eine vertraglich basierte Beschäftigung in Einklang mit dem Arbeitsrecht der Russischen Föderation zu erwerben. Darum, falls keine Firma bereit ist, den Antragsteller zu beschäftigen und eine beträchtliche Menge an Steuern für ihn zu zahlen, kann ein einjähriges russisches Arbeitsvisum recht teuer sein und zwischen 45,000 und 55,000 Rubel kosten, zzgl. Übersetzungsgebühren für die Urkunde sowie Versandkosten für die Zusendung der Originaldokumente. Ein 3-jähriges Arbeitsvisum für Russland kann zwischen 55,000 und 65,000 Rubel kosten. Für mehr Informationen über die Kosten und allgemeinen Bedingungen  bzgl. des Arbeitsvisums kontaktieren Sie bitte unsere Mitarbeiter per Email unter order@goingrus.com
    Das Arbeitsvisum ermöglicht den durchgehenden Aufenthalt auf russischem Boden über die gesamte Gültigkeitsdauer des Visums, d.h. 1 Jahr bzw. 3 Jahre. Die Beantragung einer Arbeitsvisa-Einladung nimmt normalerweise eineinhalb Monate in Anspruch.

 

Zusammenfassung:

    Businessvisa lassen sich schneller und kostengünstiger als Arbeitsvisa ausstellen. Eine kleine Menge von Dokumenten müssen beim Antrag dieser Visa-Art beim Konsulat eingereicht werden. Der einzige Nachteil, der sich allerdings umgehen lässt (siehe den betreffenden Artikel), ist die begrenzte Aufenthaltsdauer von 90 Tagen pro 180-Tage Zeitraum (Die Anzahl von Einreisen in einem Zeitraum von mindestens 6 Monaten ist bei allen Arten von Businessvisa unbegrenzt)

    Arbeitsvisa sind recht teuer und fordern mehr zeitlichen Aufwand sowie mehr Dokumente. Jedoch ist damit der ununterbrochene Aufenthalt in Russland über die Gesamtgültigkeitsdauer des Visums erlaubt.

Aus den obigen Gründen raten wir unsere Kunden zu Businessvisa bei Reisen nach Russland.

 

Russische Businessvisa-Einladungen für ausländische Staatsangehörige in Form eines Schreibens beantragen

Businessvisa-Einladung beantragen


Businessvisa sind besonders geeignet für diejenigen, die vorhaben, neue Verträge abzuschließen. Sie erlauben ebenfalls die Ausführung von Vertragsarbeiten (z.B. technische Wartungen) für eine ausländische Firma.

Der Unterschied zwischen einem Arbeits- und einem Businessvisum liegt darin, dass Besitzer des Letzteren in Russland nicht arbeiten dürfen. Bei einer Erwerbstätigkeit in einer russischen Firma muss die Arbeitnehmerregistrierung vollständig erfolgen und alle Steuern an den Haushalt der Russischen Föderation gezahlt werden.

Der Antrag auf ein Arbeitsvisum ist ein schwieriger und komplizierter Prozess. Viele unserer Kunden empfinden die vielen möglichen Arten von russischen Visa als verwirrend.

Falls Sie in Russland arbeiten möchten, ohne sich mit den Schwierigkeiten eines Arbeitsvisumsantrags zu befassen, ziehen Sie die Gründung einer legalen Einheit im Ausland  in Betracht. Ihre legale Einheit (z.B. selbständiges Unternehmen, auch „ИП“ genannt) schließt Verträge für bestimmte Leistungen ab. Danach wird die Zahlung an Ihr ausländisches Konto überwiesen (Steuerzahlungen erfolgten ebenfalls im Ausland).

Der Vorteil des Arbeitsvisums gegenüber anderen Visa-Arten liegt darin, dass es einen durchgehenden Aufenthalt gewährleistet. Es gibt eine Alternative, um ununterbrochen in Russland zu bleiben.

Einige unserer Kunden besitzen zwei Reisepässe, die es ihnen erlauben, für 3 Monate in Russland zu bleiben, das Land dann zu verlassen und wieder einzureisen.

Weiterlesen: Wie das Arbeitsvisum umgehen und trotzdem das Recht auf einen 1-jährigen oder gar bis zu 3-jährigen ununterbrochenen Aufenthalt in Russland erlangen

Brauchen Sie Hilfe bei der Beantragung einer Arbeitsvisa-Einladung?

Hilfe

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren