5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Eine Visa-Einladung kann je nach Art der Einladung auf viele Wege organisiert werden. Einladungen für Touristen- und Businessvisa können online innerhalb von 5 Minuten organisiert werden, während welche für Privat- und Arbeitsvisa 30 bzw. 50 Tage in Anspruch nehmen können. Erfahren Sie hier, wie Sie Visa-Einladungen unterschiedlicher Arten erhalten können. Dieser Beitrag enthält Informationen zu:

  1. Touristenvisa-Einladung für Russland erhalten
  2. Businessvisa-Einladung für Russland erhalten
  3. Privatvisa-Einladung für Russland erhalten
  4. Arbeitsvisa-Einladung für Russland erhalten
  5. Studentenvisa-Einladung für Russland erhalten

Die folgenden Einheiten können ausländische Personen nach Russland einladen:

  • volljährige Bürger/innen der Russischen Föderation
  • volljährige Bürger/innen anderer Staaten, welche ihren ständigen Wohnsitz in der Russischen Föderation haben
  • juristische Einheiten, welche sich auf dem Hoheitsgebiet Russlands befinden und die Akkreditierung durch die FMS besitzen
  • Reiseagenturen, die im Vereinigten Verzeichnis Russischer Reiseveranstalter eingetragen sind und eine individuelle Referenznummer besitzen

Einladungen nach Russland variieren je nach Zweck der Reise. Es gibt für ausländische Personen Einladungen für Touristen-, Privat-, Business-, Arbeits- und Studentenvisa.


Touristenvisa-Einladung für Russland erhalten

Wie bekomme ich eine Touristenvisa-Einladung?

Um eine Touristenvisa-Einladung zu organisieren müssen Sie sich an eine von der Rosturizm (Russischen Tourismusbehörde) akkreditierten Reiseagentur wenden. Die Reiseagentur muss als Reiseveranstalter registriert sein und das Recht haben, ausländische Bürger/innen nach Russland einzuladen.

Nur Reiseagenturen ist es gestattet, Touristenvisa-Einladungen auszustellen. Einladungen dieser Art sind im Prinzip Verträge über die Dienstleitungen, die der Reiseveranstalter der ausländischen Person bietet.

Mehr erfahren: Russische Touristenvisa-Einladung für ausländische Personen

Touristenvisa-Einladungen, bestehend aus einem Touristenschein und einer Buchungsbestätigung, werden auf dem Briefkopf des Reiseveranstalters ausgestellt. Der Touristenschein muss Folgendes enthalten:

  • Name, Referenznummer und Daten der Reiseagentur
  • Reisepassdaten, Nationalität, Geschlecht sowie Geburtsdatum der ausländischen Person
  • Reisezweck (in diesem Fall der Tourismus)
  • beantragte Gültigkeitsdauer und Einreiseanzahl des Visums
  • Informationen zur Reiseroute der ausländischen Person
  • Adresse der Unterkunft in Russland (Name und Adresse des Hotels)
  • Unterschrift der Geschäftsleitung der Reiseagentur sowie Geschäftssiegel der Agentur

Bei der Touristenvisa-Einladung handelt es sich um die einfachste Einladungsart, da in diesem Fall die Einladung lediglich auf dem Briefkopf der Reiseagentur ausgestellt wird. Im Gegensatz zum Antrag auf Einladungen bei Behörden muss mit keiner Wartezeit gerechnet werden.

Zusätzlich zur Einladung muss die ausländische Person beim Visumsantrag beim Konsulat eine Buchungsbestätigung eines Hotels besitzen, dessen Adresse im Touristenschein eingetragen ist. Die ausgestellte Touristenvisa-Einladung muss den Zeitraum der Reise enthalten, welcher 30 Tage nicht überschreiten darf.

Touristenvisa-Einladung einrichten

Einladung erhalten


Businessvisa-Einladung für Russland erhalten

Wie bekomme ich eine Businessvisa-Einladung?

Um eine Businessvisa-Einladung zu organisieren, müssen Sie sich an eine Firma wenden, welche durch das Außenministerium oder die FMS akkreditiert ist und das Recht besitzt, ausländische Bürger/innen einzuladen, die aus Geschäftsgründen nach Russland reisen möchten.

Die erforderliche Einladung kann auf 3 Wegen ausgestellt werden:

Mehr erfahren: Russische Businessvisa für Ausländer/innen

Nur Organisationen können beim Antrag auf eine Businessvisa-Einladung als einladende Seite fungieren: In Russland ansässige Firmen oder Standorte ausländischer Firmen in Russland. Die Organisation muss die Akkreditierung durch die FMS besitzen. Der Antrag auf die Einladung muss dort eingereicht werden, wo die Firma akkreditiert ist.

Die Bearbeitungszeit der Einladung ist abhängig von der erwünschten Einreiseanzahl des Visums:

  • 17 Kalendertage für Visa mit einfacher oder zweifacher Einreise
  • 21 Tage für Visa mit mehrfacher Einreise

Am Ende dieses Zeitraums wird die Einladung auf einem fälschungssicheren, staatlich geprüften Formular ausgestellt (es sei denn der ausländischen Person wird die Einreise nach Russland verweigert). Dieses wird die folgenden Informationen enthalten:

  • Reisepassdaten (in kyrillischen und lateinischen Buchstaben), Nationalität und Reisepassnummer der ausländischen Person
  • Art des Visums, Reisezweck, die erwünschte Gültigkeitsdauer und Einreiseanzahl des Visums
  • Informationen zur einladenden Firma (rechtmäßiger Name sowie Anschrift)
  • Reiseroute der ausländischen Person (bis zu 5 zu besuchende Orte)
  • individuelle Nummer der Einladung und des Formulars
  • Siegel der FMS-Dienststelle, welche die Einladung erteilt hat, und Unterschrift des autorisierten Bediensteten

Nachdem die einladende Partei die Einladung erhalten hat, sollte diese der ausländischen Person per internationaler Post oder über einen anderen praktischen Weg zugeschickt werden.

Im Falle einer Telex-Einladung wird die Anweisung zur Erteilung des Visums für die ausländische Person über einen internen Kommunikationsweg vom Außenministerium zum russischen Konsulat im Ausland verschickt. In einem solchen Fall muss die einladende Partei der ausländischen Person die ihr zugeordnete Telex-Nummer mitteilen. Beim Visumsantrag beim Konsulat muss die Person statt Unterlagen diese Telex-Nummer vorzeigen. Um eine Telex-Einladung einzurichten, sollte die Firma, welche durch die konsularische Abteilung des Außenministeriums akkreditiert ist, einen Antrag einreichen.

Nach der Einreichung des Antrags wird einige Zeit vergehen, bis das Außenministerium (MID) dem Konsulat im Ausland die Anweisung zuschickt.

  • Für ein Visum mit einfacher oder zweifacher Einreise ist mit 7 Tagen Bearbeitungszeit zu rechnen,
  • für eines mit mehrfacher Einreise ist mit 13 Tagen zu rechnen

Nur Bürger/innen der EU und der USA dürfen dank eines Abkommens zwischen den betroffenen Ländern und Russland von einem vereinfachten Visumverfahren profitieren. In dem Fall ist die Einladung in Form eines Schreibens für das Konsulat, verfasst von der einladenden Organisation. Diese muss die vollständigen Details zur einladenden Partei, der ausländischen Person sowie die erwünschte Gültigkeitsdauer und Einreiseanzahl enthalten. Das Schreiben soll der ausländischen Person per Post oder in einer anderen Form zugeschickt werden, welche es ihr erlaubt, beim Visumsantrag am Konsulat ggf. das Originaldokument vorzuzeigen.

Da die Vorschriften zum Inhalt eines solchen Schreibens je nach Konsulat variieren kann, sollte man sich im Vorfeld mit diesen vertraut machen. Die Ausstellung eines Einladungsschreibens dauert einen einzigen Tag. Bitte beachten Sie, dass in dem Fall der Visumsantrag selbst bis zu 14 Tage in Anspruch nehmen kann, da geprüft und sichergestellt werden muss, dass gegen den ausländischen Antragsteller kein Einreiseverbot nach Russland vorliegt. Das heißt, mit der durch eine Organisation erstellte Einladung dauert der Visumsantrag länger als mit Telex-Einladungen oder mit Einladungen auf dem FMS-Formular. Im Falle der letzteren beiden werden die nötigen Prüfungen bereits beim Antrag auf die Einladung durchgeführt.

Russische Businessvisa-Einladung auf dem FMS-Formular erhalten

Businessvisa-Einladung erhalten

Businessvisa-Einladung für Russland organisieren

Businessvisa-Einladung organisieren

Russische Businessvisa-Einladung in Form eines Schreibens erhalten

Businessvisa-Einladung organisieren


Privatvisa-Einladung für Russland erhalten

Wie bekomme ich eine Privatvisa-Einladung für Russland?

Privatvisa-Einladungen für Russland können organisiert werden von volljährigen russischen Staatsangehörigen oder von Staatsangehörigen anderer Staaten, welche ihren dauerhaften Wohnsitz in Russland haben. Hierfür muss die Person die zuständige FMS-Dienststelle kontaktieren.

Mehr erfahren: Russische Privatvisa für Ausländer/innen

Juristische Personen im Besitz der Akkreditierung durch die für ihren Standort zuständige FMS-Dienststelle dürfen ebenfalls einen Antrag auf eine Privatvisa-Einladung machen.

Achtung! Wir raten davon ab, mit einem Privatvisum nach Russland einzureisen!
Warum: Warum ist es nicht ratsam, mit einem Privatvisum nach Russland einzureisen?

Die Privatperson bzw. der Vertreter der juristischen Person sollte für den Antrag die nötigen Unterlagen bei der FMS-Dienststelle (Föderale Dienststelle für Migration) an dem Ort einreichen, an dem sie wohnhaft bzw. akkreditiert ist. Nach dem Eingang aller Unterlagen bei der FMS wird das Datum für die Ausstellung und Abholung der Einladung bekannt gegeben. Während der Bearbeitungszeit des Antrags auf die Einladung werden die Daten der ausländischen Person geprüft, um auszuschließen, dass gegen sie ein Einreiseverbot nach Russland vorliegt.

Sollte nichts der Einreise im Wege stehen und sollten alle anderen Unterlagen rechtmäßig sein, wird an die einladende Partei ein fälschungssicheres und staatlich anerkanntes Formular ausgestellt. Dieses enthält Informationen zur ausländischen Person, der einladenden Partei sowie der erlaubten Gültigkeitsdauer und Einreiseanzahl. Nachdem die einladende Partei die Einladung erhalten hat, sollte das Originaldokument der ausländischen Person per internationalem Expressversand oder auf einem anderen Weg zugeschickt werden. Die Bearbeitung einer Privatvisa-Einladung kann unterschiedlich viel Zeit, jedoch nicht mehr als 90 Tage, in Anspruch nehmen.

Benötigen Sie Hilfe beim Antrag auf eine Privatvisa-Einladung?

Hilfe


Arbeitsvisa-Einladung für Russland erhalten

Wie bekomme ich eine Arbeitsvisa-Einladung für Russland?

Die Arbeitgeber-Firma kann den Antrag auf eine Arbeitsvisa-Einladung nicht in die Wege leiten, bevor für die ausländische Person ein Arbeitserlaubnis erlangt wird. Um Einladungen dieser Art zu organisieren muss der Arbeitgeber zudem eine Sondererlaubnis beantragen, die ihm das Befugnis gibt, ausländische Arbeitnehmer/innen einzustellen.

Mehr erfahren: Russisches Arbeitsvisum für Ausländer/innen

Nach der Erlangung dieser zwei Erlaubnisse sollte die Arbeitgeber-Firma die FMS-Dienststelle kontaktieren, um eine Arbeitsvisa-Einladung für die ausländische Person zu organisieren. Auf der Grundlage einer solchen Einladung wird ein Arbeitsvisum für bis zu 3 Monate erteilt. In diesem Gültigkeitszeitraum ist die ausländische Person verpflichtet, nach Russland einzureisen und Kontakt mit dem Arbeitgeber aufzunehmen. Zudem muss sie sich innerhalb von 7 Werktagen nach der Einreise nach Russland bei der Migrationsbehörde melden. Von der Arbeitgeber-Firma wird erwartet, dass sie die Unterlagen einreicht, die eine Verlängerung des Visums beantragen. So wird die Gültigkeit des Visums entweder auf die im Arbeitsvertrag festgelegte Beschäftigungszeit verlängert, oder auf die Gültigkeitsdauer der Arbeitserlaubnis (nicht mehr als 1 Jahr).

Benötigen Sie Hilfe beim Antrag auf eine Arbeitsvisa-Einladung?

Hilfe


Studentenvisa-Einladung für Russland erhalten

Nachdem eine ausländische Person auf der Grundlage einer Prüfung oder eines Interviews sich an einer russischen Hochschuleinrichtung eingeschrieben hat, kann eine Studentenvisa-Einladung organisiert werden. Die Hochschuleinrichtung ist für die Unterlagen zuständig. Ein Vertreter der Einrichtung sollte die relevanten Dokumente bei der FMS einreichen. Aus diesem Grund muss eine ausländische Person, um ein Studentenvisum zu erhalten, bereits mit einem anderen Visum (Touristen- oder Privatvisum) nach Russland gereist sein und eine Prüfung abgelegt oder ein persönliches Interview absolviert haben.

Studentenvisa-Einladungen für Ausländer/innen sind 90 Tage lang gültig. In diesem Zeitraum muss die ausländische Person nach Russland einreisen und die Bildungseinrichtung aufsuchen, wo man ihr helfen wird, das Visum auf das gesamte akademische Jahr zu verlängern.

Eine Einladung nach Russland für Ausländer/innen bei unserer Firma organisieren. Dafür müssen Sie eine Kopie der ersten Reisepassseite der ausländischen Person und eine Kopie ihrer vorherigen russischen Visa einschicken, das Antragsformular ausfüllen und unsere Service-Gebühren entrichten. Rufen Sie bitte unsere Mitarbeiter/innen an, um mehr über die Kosten und zeitlichen Ablauf Ihres Antrags auf eine Einladung zu erfahren.

Benötigen Sie Hilfe beim Antrag auf eine Studentenvisa-Einladung?

Hilfe

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren